Aus dieser Ausgabe:

Vorwort

Frodos Tagebuch

Lage der Liga

Stefan Orth im Inteview

Kiezhelden

Neues von den Alten



Frodos Tagebuch

Liebes Tagebuch, ich liebe das Leben!

Hello again, eine neue Saison ist schließlich wie ein neues Leben und was man drei Mal tut hat bekanntlich Tradition, also willkommen zur fest installierten Rubrik in unserm schmucken Familienmagazin. Auch in dieser Übergangssaison ersetzt mir das Schreiben den Psychiater und lässt für Euch die Tage und Wochen seit dem letzten Heft Paroli laufen.

Samstag, 11.Mai 2013

Die Blindenfußball-Bundesliga gastierte auf dem Hamburger Rathausmarkt. Bei größtenteils sonnigem Wetter ein tolles Happening für Aktive und Zuschauer, welches aufgrund der vielen Passanten ganz sicher einen Zuschauerrekord aufgestellt hat, auch wenn viele nur ein paar Minuten oder für ein Spiel blieben.
Mir hat es erneut sehr viel Spaß gemacht, ich freue mich bereits auf die nächsten KEEP YOUR MIND WIDE-Open und hoffe, dass es auch nächstes Jahr wieder solch einen Spieltag in Hamburg geben wird.

Sonntag, 12.Mai 2013

Tagebuch, Alter, das wurde auch Zeit. Eine schlimme Saison fand heute ihr Ende, sogar ein versöhnliches. Mit gefährlichem Bauchgrummeln kamen wohl die meisten am Millerntor an, denn gegen die bereits aufgestiegene Braunschweiger Eintracht half nur ein Sieg zum definitiven Klassenerhalt, ansonsten wäre bei ungünstigem Verlauf auch die Relegation noch möglich gewesen.
Außerdem galt es, „Tschüß!“ zu sagen, denn Florian Bruns und Marius Ebbers liefen zum letzten Mal in braun-weiß am Millerntor auf. Es gab eine kurze persönliche Rede von Christian Bönig für beide und anschließend ein von Herzen kommendes „You’ll never walk alone!“ von den Rängen, ganz ohne Einspieler. Gänsehaut!
Dann aber war Spielzeit, und Daniel Ginczek sorgte mit zwei schnellen Toren gegen indisponierte Braunschweiger für Erleichterung, am Ende stand mit 5:1 der höchste Saisonsieg.
Die Verabschiedung von Ebbe & Bruns mit Teddybär-Wurf wird wohl allen noch lange in Erinnerung bleiben, insbesondere das Verbuddeln vom Dino durch Ebbers Junior unter der Plane.
Nicht verschweigen möchte ich Dir, auch noch, dass die 1.Damen an diesem Wochenende durch ein 6:0 gegen Schnelsen den Aufstieg in die höchste Hamburger Liga, die Landesliga, perfekt gemacht hat. Glückwunsch!

Sonntag, 19.Mai 2013

Kaiserslautern… weisste Bescheid, Tagebuch, wird eh nichts auswärts, klare Sache. Taschentuch wedeln von Vollpfosten und so, same shit every year. Aber wenn Du Näheres wissen willst, kauf Dir mal nen Übersteiger, der Zwille schreibt da was zu. Und vielleicht holen wir ja mal nen Punkt, glaub ich aber nicht. Gucke ich mir lieber gar nicht erst an.

Samstag, 01.Juni 2013

Großkampftag! Von wegen Sommerpause! Fanladen-Umzug, Sommerfest der Fanszene, Fanclub-Turnier, Fanräume-Eröffnung.
Wer nicht dabei war, kann es nicht verstehen, es war ein schöner Tag und er verschaffte einen ersten Eindruck, wie toll das alles werden kann, wenn es denn erst fertig ist. Glückwunsch an die Skinheads zum Gewinn des Turniers!

Sonntag, 02.Juni 2013

Es war mal wieder „St.Pauli läuft gegen Rechts“-Tag, und viele Läufer und Läuferinnen kamen, ebenso viele die einfach nur mal so links um die Alster herum marschieren wollten. Vielen Dank an die Organisatoren, bis zum nächsten Mal!

Samstag, 15.Juni 2013

Juhu, liebes Tagebuch, isch dreh duarch! Heute geht die Saison so richtig los, denn es ist Pokalauslosung! Ja, dieser geile Wettbewerb, der kürzeste Weg nach Europa und so, kennste, gell? Warte, kommt gleich… oh.
Ähm, tja. Preußen Münster. Ich befürchte, Europa muss noch ein Jahr warten.

Sonntag, 30.Juni 2013

Die neuen Trikots sind da, Tagebuch! Und, ich hatte es Dir ja fast schon prophezeit, sie haben wieder eins dabei, was nur einmal getragen wird, ein Pokaltrikot. Das lernen die nicht mehr. Naja, Optik ist ja immer Geschmackssache, hängt dann ja meist auch noch vom Trikotsponsor ab. Und der… naja, den haben wir noch nicht. Stattdessen steht KIEZHELDEN drauf. Kann man mal machen.

Freitag, 12.Juli 2013

Taksim ist überall! Zum Saisonauftakt am Millerntor hatte sich Besiktas angemeldet, gleichzeitig die wohl größte Anzahl Gästefans am Millerntor ever, denn sonst haben die ja keine Möglichkeit so viele Tickets zu bekommen. Die Nord war gut gefüllt und auch auf den drei anderen Tribünen herrschte ein bunter Trikotmix der Istanbuler Vereine. Zur zweiten Halbzeit sorgte eine Pyro-Einlage der Gäste inklusive einiger Böller für Unruhe und eine etwas übertriebene Stadiondurchsage, aber unterm Strich war alles eine große Party.

Donnerstag, 11.Juli 2013

Der Verein macht grad einiges richtig, muss ich Dir jetzt auch mal sagen. Derzeit läuft auf der Gegengeraden eine riesige Malaktion, bei der der Verein zwar hilft, aber den Fans komplett freie Handlässt, was die Motive anbelangt. Und noch besser: Heute wurde eine Regenbogen-Fahne auf dem Dach der Süd gehisst, als weit sichtbares Zeichen gegen Homophobie.

Mittwoch, 17.Juli 2013

Juhu, welch ein Tag. Eine Radiosendung, oder besser: Ein „Podcast“ wurde aufgenommen. „MillernTon“ heißt das Ding. Der Museums-Christoph war da, der AFM-Radio-Wolf, Zwille, Sebastian, Justus und ich. Und obwohl wir eigentlich nur so 60-90 Minuten füllen wollten, wurden es dann 106! Was für ein Zufall, genau so viele, wie der FC St.Pauli in dieser Saison Tore schießen wird. Kannste Dir nicht ausdenken, sowas. Auf jeden Fall solltest Du Dir das mal anhören, auch wenn Du kein Hörtagebuch bist.

Freitag, 19.Juli 2013

Saisonauftakt gegen einen nicht nur selbsternannten Aufstiegsfavoriten, Flutlicht, Heimsieg!
Was willst Du mehr? Okay, wenn wir ehrlich sind, war das ein typisches 0:0-Spiel zweier defensiv gut organisierter Teams, bei dem uns die erste Hälfte gehört und 1860 die zweite. Doch dann schoss Lenny Thy einfach mal aufs Tor und Gabor Kiraly brachte durch seine Nachlässigkeit das Millerntor zum Beben.
In der BASCH wurde außerdem ein Artikel veröffentlicht, über einen Polizisten der bei USP rausgeschmissen wurde. Ich fand den Text jetzt eher nicht so gelungen, weil im Ton vergriffen, aber in der Sache kann ich das im konkreten Fall gut nachvollziehen. Aber hey, Du wolltest Dir doch eh diesen Übersteiger kaufen, wegen dem Sieg in Kaiserslautern, vielleicht schreibt der Zwille ja noch nen zweiten Artikel. Der kann das ganz gut.

Samstag, 27.Juli 2013

Auf nach Baden, ab in die Sauna. Gefühlte 45°Celsius herrschten im Wildpark, schon in den letzten Tagen sprachen alle nur noch von der Wasserversorgung durch die Feuerwehr für den Gästeblock. Sportlich gab es auch nach dem Spiel nicht viel mehr zu berichten, eine vergebene 110%ige durch den Neu-Karlsruher Mast, eine 90% durch den Ex-St.Paulianer Rouwen Hennings und ein klasse Freistoß von Neu-St.Paulianer Sebastian Maier, der aber leider auch keinen Torerfolg brachte, das war es. 0:0, immerhin immer noch kein Gegentor.

Sonntag, 04.August 2013

Ach, liebes Tagebuch, Du kennst das ja. DFB-Pokal, dieser Wettbewerb der für uns meist von Juli (Auslosung) bis August (1. Runde) geht. Dieses Jahr war man besonders gnädig und setzte unser Spiel für Sonntag an, so dass wir zwei Tage länger teilnehmen durften als beispielsweise Erzgebirge Aue. Man erfreut sich ja schon an kleinen Dingen.
Ansonsten gab es in Münster wenig Erfreuliches. Vollpfosten-Alarm im Heimbereich, Dauer-Support aus „Scheiß St.Pauli!“-Rufen, gepaart mit Tapeten auf unterstem Gossenniveau. Leider spielen wir ja aber nicht gegen deren Fans sondern deren Mannschaft, und die war für unsere Profis heute dann eben ein Tor zu gut. Immerhin hat es ja letztes Jahr für Runde 2 gereicht, Werder ist hingegen jetzt zum Dritten Mal in Folge in Runde 1 gescheitert. Wie gesagt, man erfreut sich ja schon an kleinen Dingen.

Sonntag, 11.August 2013

Ich muss los, zum Heimsieg gegen Bielefeld. Ich freu mich aber heute so besonders auf das Spiel, weil es vorher noch einen ganz besonderen Moment gibt: Der Südkurven-Vorplatz wird in „Harald-Stender-Platz“ umbenannt. Schönes Ding, Tagebuch, bis später!

// Frodo
< nach oben >