Aus dieser Ausgabe:

Uwe

Vorwort

"Und warum dafür 5 Seiten?" Interview mit Sven Brux

Warum fürht der Repressionsapparat seine Übungen eigentlich an Fußballfans durch?

„Ich wurde ins kalte Wasser geworfen“ Rainer Wulff zur Veröffentlichung des Hörbuchs „Vom Runden ins Eckige“

St. Pauli at its best!

Neues von den Alten



NEUES VON DEN ALTEN

Im Probetraining beim SV Ried (Erstligist in Österreich) war Anfang Dezember PETAR FILIPOVIC, der seinerzeit vom FC St. Pauli zum damaligen kroatischen Erstligisten HNK Cibalia Vinkovci gewechselt war und im Sommer 2013 zum Erstligisten Slaven Belupo Koprivnica (ebenfalls Kroatien) ging. Ohne Probetraining kam STEFAN STUDER aus, der ab 2015 bei Fortuna Düsseldorf als "Leiter Scouting" beginnt und somit Bayer Leverkusen als Scouter verloren geht. Studer unterschrieb bis Ende 2016 bei den rheinischen Jecken. Als Interimscoach beim ambitionierten Niedersachsen-Landesligisten Heeslinger SC fungiert seit Mitte Oktober WOJCIECH BOBROWSKI, der dort für Sören Seidel einsprang. Im Gespräch als neuer Trainer war und ist dort jetzt HANSI BARGFREDE, St. Paulis U17-Übungsleiter. Ebenfalls in Niedersachsen ist MORAD BOUNOUA aktiv: Gemeinsam mit seinem Bruder Jamal, der als Chefcoach agieren wird, wird er nun nach der Winterpause als spielender Co-Trainer beim Bezirksligisten VfL Visselhövede die Fußballschuhe wieder auspacken. Wieder im Geschäft ist auch DIETMAR DEMUTH, der, nach seiner Entlassung beim Berliner AK Mitte September, Ende Oktober beim Nordost-Regionalligisten ZFC Meuselwitz anheuerte. Ebenfalls wieder dabei ist FRANZ GERBER, der von Ende November an für einige Wochen für den vom Abstieg gefährdeten Nord-Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden eine Kaderanalyse vornimmt und währenddessen zudem die beiden Interimstrainer Daniel Gunkel und Heinrich Neddermann unterstützen wird. Nur sehr kurz war MARTINO GATTI nach dem Rücktritt von Volkan Uluc als Interims-Chefcoach beim Regionalligisten BFC Dynamo Anfang November am Werk, bevor Thomas Stratos das Traineramt übernahm und Gatti damit wieder zum Co-Trainer machte. Weder Co-, noch Chef-, sondern wieder Ex-Trainer ist inzwischen auch ACHIM HOLLERIETH: Germania Halberstadt (RL Nordost) gab "Ho, Ho,Hollerieth" Mitte/Ende November nach nur gut einem halben Jahr Cheftrainer-Dasein den Laupass. Es scheint ordentlich was los zu sein bei den Viertligisten des Nordostens – insgesamt sieben Trainerwechsel noch vor der Winterpause: nicht schlecht... Nicht eben erfolglos, aber doch ein wenig enttäuschend verlief die Trainertätikeit von ERWIN TÜRK beim FC St.Pauli, der am 12. November seinen 80. Geburtstag feiern durfte. Zwischen 1968 und 1971 gelang ihm mit der Manschaft zwar einmal der Einzug in die Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga, doch auch das schmachvolle 0:1 in der Qualifikation zum DFB-Pokal gegen die eigenen Amateure fiel in "Ata" Türks Amtszeit. Türk lebt heute mit Ehefrau Wilma in Leer/Ostfriesland. In Schottland gelandet ist Keeper ARVID SCHENK, der sich dort Ende Oktober Dundee FC angeschlossen hat. Schenk war zuletzt ohne Klub, weil sein Kontrakt beim VfL Wolfsburg II im vergangenen Sommer nicht verlängert wurde. Zum 1. Januar 2015 beginnt JETON ARIFI beim stark abstiegsgefährdeten Oberligisten FC Elmshorn. Interims-Coach SVEN TEPSIC ist nach der Installation des neuen FCE-Trainers Florian Gossow somit wieder "nur" Spieler des Tabellenletzten. Ziemlich am Ende ist auch DENIZ NAKI, der Ende Oktober nicht nur von seinem Verein Genclerbirligi Ankara suspendiert worden (andere Meldungen sprechen von einer von Naki initiierten Vertrafsauflösung), sondern zudem Anfang November in Ankara von Unbekannten auf der Straße attackiert und verletzt worden. Hintergrund des Ganzen: Deniz äußert sich als Alevit öffentlich politisch zu den Taten der IS-Islamisten und wird seither sowohl gefeiert, als auch angefeindet. Der Spieler soll inzwischen bei seinen Eltern in Düren weilen, und nicht wenige erhoffen sich nun in der Winterpause eine Rückkehr des aus der Vergangenheit als unstet bekannten Aktiven ans Millerntor. Wohl auch aufgrund der sehr angespannten Lage im Torhüterbereich hat der FC Bayern München HEINZ MÜLLER dort mit ins Boot geholt. Offiziell als Praktikant trainiert Müller aber wohl ganz normal mit dem restlichen Bayernteam – besitzt aber keinen Vertrag. Pep Guardiola jedoch hat bereits angedeutet, dass er im Notfall auf Müller im Bayern-Tor setzen würde: Er betrachte Müllers Anwesenheit als "beruhigend", so die "Süddeutsche Zeitung". Beunruhigend hingegen ist für unseren Ex-Präsidialen TJARK H. WOYDT mutmaßlich das Geschehen im Hamburger CDU-Wirtschaftsrat: Woydt war eigentlich als neuer Vorsitzender ausgeguckt, sah sich dann aber bei der Wahl Mitte November überraschend einer Gegenkandidatin gegenüber, die schließlich sogar die Wahl gewann. Seither hagelt es Rücktritte und toben Richtungskämpfe in diesem konservativen Gremium. Wie's mit Woydt weitergehen wird? Keiner weiß es. Was man aber weiß: MARC-KEMO KRANICH ist nun doch beim Landesligisten SV Lurup gelandet, wo Cheftrainer BERKAN ALGAN inzwischen recht erfolgreich auh mit einigen ehemaligen St. Paulianern arbeitet. Beim US-Klub "UCLA Bruins" (University of California Los Angeles) ist St.Paulis ehemaliger U23-Spieler LARRY JONATHAN NDJOCK gelandet, der zuvor fürs Collegeteam der Loyola University Maryland aufgelaufen war.

// Ronny
< nach oben >