Aus dieser Ausgabe:

Vorwort

Von den British Ladies zu den St. Pauli Girls

Meisterinnen, Aufsteigerinnen, Derbysiegerinnen

Kommt doch einfach mal gucken!

Gemeinsam finden wir den Weg aus dunklen Zeiten

Neues von den Alten



Skandal!
Genderifizierung jetzt auch beim Übersteiger!

Ja, ihr träumt nicht. Aus dem Übersteiger ist die Übersteigerin geworden. Zur 125. Ausgabe (Jubel! Trubel! Heiterkeit!) wurde es aber auch mal Zeit! Fresse voll von dieser männerdominierten Berichterstattung. All eyes auf die Frauen, die rund um und beim Fußball Großes leisten und dennoch meist ignoriert werden.

Wird mal ein Thema angeschnitten, welches im Fußballkontext Frauen oder womöglich Sexismus beinhaltet, wird gern gleich krakeelt: „Sommerloch? Keine anderen Probleme? Jetzt übertreibt ihr aber! Also meine Freundin kann da nichts Sexistisches drin entdecken. Das war doch lustig gemeint. Ironie ist nicht so euer Ding? Ihr humorbefreiten Weiber müsst mal ordentlich durchge*** werden. Fußball ist Männersache.“ Usw. usf.

Ja, auch auf der Insel der Glückseligkeit, dem FC St. Pauli, ist noch Luft nach oben, aber es entwickelt sich stetig in die richtige Richtung. Man sieht es u. a. an der großartigen Arbeit unserer Fußballfrauen, nicht nur bei den Aufsteigerinnen, sondern quer durch alle Teams, und z. B. auch beim FC Lampedusa, der von den St. Pauli-Frauen gecoacht und organisiert wird. Man sieht es an der Arbeit von F_in, dem Netzwerk für Frauen im Fußball, man sieht es am Aktionsbündnis gegen Sexismus und Homophobie, man sieht es selbst am Übersteiger, wo wir in den letzten 2 Jahren von einer auf immerhin 4 Frauen angewachsen sind. (Und wir nehmen SEHR gern noch mehr!).

Ihr haltet also eine Zeitschrift in der Hand, in dem all das Thema ist.

Aber – don't panic, unsere Männermannschaften, Saisonausblick, Lage der Liga, Neues von den Alten, Döntjes und Die anderen Seiten sind natürlich dabei, wie es sich für das erste Heft der neuen Saison gehört, und wir haben ein paar spannende Interviews, welche uns Einblick geben in das Leben eines Stadionverbotlers und in das eines sozial engagierten TV-Sternekochs, der sich mit seinem Team als Tourcaterer für u. a. Slime einen Namen gemacht hat.

Dann haben wir nach langer Zeit wieder ein Gimmick: ein Poster mit unserem Millerntorstadion in der Abendsonne... *hach*

Und à propos Farbseiten. Durch diese haben wir eine etwas gewöhnungsbedürftige Reihenfolge bei manchen Artikeln. Fragt nicht, oder fragt die Druckerei, es ging jedenfalls nicht anders.

Übrigens gewinnen wir heute gegen Bielefeld. Haben wir spontan bei Redaktionsschluss beschlossen. Und was wir beschließen, wird durchgezogen. Basta!

Also: fertigmachen zum Jubeln!

Eure Übersteiger*innens
< nach oben >