Aus dieser Ausgabe:

Vorwort

Was ist guter Support?

Interview mit Daniela Wurbs

Frauen bewegen

Timbos kleine Taktikschule

Neues von den Alten



Was ist guter Support

Frauen bewegen

„Frauen bewegen“ ist eine Initiative inspiriert von den weltweiten Women's Marches des Januars 2017, die Menschen jeden Geschlechts und Alters, jeglicher Herkunft und Rasse, jeglicher Glaubensrichtung und sozialer Hintergründe zusammenbringen möchte, um gemeinsam eine Botschaft der Menschlichkeit an die Weltpolitik zu senden, aber auch der Selbstbestimmung und Wehrhaftigkeit. Wir wollen nicht länger dabei zusehen, wie europa- und weltweit Autokratie und mit ihnen demokratie-, menschen- und dabei besonders frauenfeindliche Positionen an Zulauf gewinnen. Wir wollen dieser Entwicklung rechtzeitig etwas entgegensetzen.

Frauen sind auf vielfache Weise besonders oft von sozialer Ungleichheit und Menschenrechtsverletzungen betroffen. Wir wollen eine freie und gerechte Gesellschaft, in welcher ALLE Frauen fair und gleichberechtigt behandelt werden. Wir wollen, dass ALLE Frauen frei von Hindernissen in Würde leben und überleben können. Frauenrechte sind Menschenrechte. Wir wollen etwas bewegen.

Wir fordern ein Leben ohne Gewalt jeglicher Form.

Wir fordern faire und gleiche Bezahlung und Karrierechancen.

Wir fordern barrierefreie, gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Teilhabe.

Wir fordern, unsere sexuelle Orientierung frei von Geschlechternormen leben zu können.

Wir fordern alle auf, mit uns zusammen für Migration und Asyl als Menschenrecht einzustehen.

Wir fordern alle auf, mit uns zusammen gegen geschlechts- und rassistisch-motivierte Unrechtmäßigkeiten in polizeilichem Handeln und Strafrecht vorzugehen.

Dafür planen wir mehrere Mobilisierungsaktionen. Neben kleineren wie zum Beispiel bei Choreos und Aktionen bei St.-Pauli-Spielen wird es zum Weltfrauentag eine größer angelegte geben:

WO? Lattenplatz (vor dem Knust), Neuer Kamp.
WANN? 8. März 2017, 18 Uhr – 23 Uhr (Werktag)
WAS? Open-Air-Tanzparty. Bringt eure Freund*innen mit! Die Party ist für alle offen. Gemeinsam und mit Musik protestiert es sich einfach schöner.

Flyer

< nach oben >